Der Leifheit-Campus

Leifheit-Campus Nassau

Der Leifheit-Campus ist ein staatlich anerkanntes privates Ganztagsgymnasium in genossenschaftlicher Trägerschaft, das in 8 Jahren zum Abitur führt (G8GTS). Die Schule hat am 9. September 2015 den Unterrichtsbetrieb mit seinerzeit 36 Kindern in zwei Klassen der fünften Jahrgangsstufe aufgenommen. Zu Beginn des Jahres 2019 besuchen bereits 160 Lernerinnen und Lerner (wie die Schüler am Leifheit-Campus heißen) in 4 Jahrgangsstufen (Klassenstufen 5-8) zu je zwei Klassen den Leifheit-Campus.

Der Schulbetrieb wurde in den ersten drei Jahren einzig von der G. und I. Leifheit Stiftung finanziert. Mit der staatlichen Anerkennung hat das Land Rheinland-Pfalz seit 01.08.2018 einen großen Teil der Personalkosten ebenso übernommen wie einen prozentualen Anteil an den Sachkosten. Den weiterhin erforderlichen größten Teil der Renovierungsmaßnahmen, die voraussichtlich noch bis zum ersten Abitur im Jahre 2023 laufen werden, fördert weiterhin die G. und I. Leifheit Stiftung, die somit zur höchsten Qualität des Leifheit-Campus weiterhin und unverzichtbar beiträgt.

Der Leifheit-Campus steht damit unabhängig vom Einkommen der Eltern allen Jungen und Mädchen offen, die den Anforderungen der gymnasialen Eignung entsprechen.

Die Stadt Nassau hat eine lange Tradition als Standort einer weiterführenden Bildungseinrichtung. Bereits 1872 wurde eine staatliche Realschule gegründet, die 2013 vom Land Rheinland-Pfalz aufgrund einer Bestimmung im Schulgesetz und einer sinkenden Schülerzahl aufgehoben wurde. Um das weiterführende Bildungsangebot in Nassau auf Basis privater Initiative auszubauen bzw. fortzuführen, hat die G. und I. Leifheit Stiftung im Jahr 2012 eine Machbarkeitsstudie mitfinanziert, die ein ausreichend großes Schülerpotenzial für ein privates Gymnasium in Nassau prognostiziert hat.

Ein Kreis engagierter Nassauer Bürger hat die Gründung einer eingetragenen Genossenschaft vorbereitet, die am 15. Januar 2015 von 13 Mitgliedern ins Leben gerufen wurde. Die Genossenschaft ist Träger der Schule. Die G. und I. Leifheit Stiftung hat der Genossenschaft die Mittel für die Sanierung der Räumlichkeiten im Schulgebäude sowie für die Möblierung und technische Einrichtung zur Verfügung gestellt und trägt weiterhin neben den monatlichen Elternspenden einen unabdingbar erforderlichen Anteil der Personalkosten.

Die Leifheit-Campus-Genossenschaft wird 2019 das gesamte Schulgebäude der ehemaligen Realschule sowie die dazugehörige große Sporthalle vom Rhein-Lahn-Kreis erwerben. Auch hierfür hat die G. und I. Leifheit Stiftung ihre Unterstützung zugesagt.

 

 

Rhein-Lahn-Zeitung, 12.01.2018:
Leifheit-Campus: Zahl der Bewerber steigt

Rhein-Lahn-Zeitung, 15.12.2017:
Land sichert Anerkennung schon jetzt zu

Rhein-Lahn-Zeitung, 27.11.2017:
Finanzierung bis zum ersten Abitur ist gesichert